Fitnessschuhe: Schuhaufbau im Detail

Aufbau und Eigenschaften der Fitnessschuhe

Schuhmacher bei der Arbeit

Wer wissen will was einen guten Schuh für Bodybuilder, CrossFitter und Powerlifter ausmacht, findet hier einen kurzen Überblick über die wichtigsten Merkmale.

Neben diesen Punkten findest du in der Übersicht ganz oben weitere Infos, nützliche Top-Listen und Reviews. 

Keilabsatz

Keilabsatz

Was den Fitnessschuh für Gewichtheber von seinen gewöhnlichen Artgenossen besonders unterscheidet ist der sogenannte Keilabsatz. Dieser Absatz erhöht die Ferse um ca. 1.5 bis 2.5 cm. Der Sinn dahinter ist eine verbesserte Position, sprich Stand und Mobilität des Fußes.
 
Wer sich nur schwer vorstellen kann was diesen Unterschied so wertvoll macht: Erhöhe beim nächsten Mal im Training durch einen sicheren, rutschfesten Gegenstand die Fersenhöhe. Versuche nun leichtes Gewicht in dieser Position zu bewegen, zum Beispiel während der Kniebeuge (Squats). Man sollte die positive Veränderung sofort spüren können.

Passform und Verarbeitung

Für jedes gute Modell ist natürlich die optimale Passform eine Notwendigkeit damit man Komfort mit dem notwendigen engen Sitz vereinen kann. Schuhe des Bautypes Weightlifting müssen dem Träger einen besonderer Halt gewähren, was durch möglichst wenig Freiraum des Fußes im Innenraum ermöglicht wird. Das ist ein notwendiges Übel für alle Bodybuilder um ordentliche Stabilität erreichen zu können.

Wer die passende Größe sucht, sollte einen Kompromiss aus Bequemlichkeit und festem Sitz wählen. Die verwendeten Materialien können zwischen je nach Hersteller und Typ zwischen Synthetik, Leder bzw. Kunstleder schwanken.

Optimale Passform

Schnürung und Klettverschluss für besten Halt

Schnürung und Schlaufe

Neben der optimalen Passform ist ein weiteres wichtiges Merkmal der ordentliche und feste Verschluss, man könnte sagen das Finish. Die meisten Fitnessschuhe dieser Klasse verfügen über eine hochwertige Schnürung sowie einen Klettverschluss um den Fuß bestmöglich verzurren zu können. So hat man auch in jeder Situation die absolute Kontrolle.

Beschaffenheit der Sohle

Wer im Fitnessstudio Rekorde brechen will oder einfach nur höchste Verlässlichkeit in jeder Trainingsphase benötigt, findet mit den Sohlen der Gewichtheberschuhe einen verlässlichen Partner. Das verwendete Material ist meist Gummi oder Hartplastik.

Die unnachgiebige Sohle ohne grobes oder tiefes Profil verleiht dem Kraftsportler den nötigen Grip damit eine optimale Kraftübertragung zustande kommen kann. Im Vergleich zu Straßenschuhen oder Läufermodellen ist eine Federung unerwünscht, da diese bei schweren Übungen eher behindern statt dienen.

Rutschfeste Sohle

Du bekommst nie genug von Gewichtheberschuhen? Dann hier klicken!