Kreuzheben mit Gewichtheberschuhen?

Hier geht´s nicht weiter?

Lohnt sich Kreuzheben mit Gewichtheberschuhen

Ein oft diskutiertes Thema in Fitnessstudios ist die Frage ob man mit Fitnessschuhen für Gewichtheber auch die Grundübung Kreuzheben (Deadlift) oder auch die Beinpresse an der Maschine durchführen darf und sollte?

Ihr solltet auf jeden Fall beachten das es wie bei vielen Dingen verschiedene Meinungen zu diesem Sachverhalt gibt. Es gibt natürlich einige Punkte die dagegen sprechen um es vorweg zu nehmen, jedoch sollte jedem das Recht selbst überlassen werden, ob er mit diesem oder jenen Schuhwerk seine Übungen durchführt.

Was dafür und dagegen spricht erfahrt ihr im nachfolgenden Beitrag, der sich mit diesem sehr speziellen Streitthema auseinander setzt.

Was spricht dafür - Vorteile

  • Die Beteiligung der Beine ist etwas verbessert, stärker beansprucht
  • Aus der Position unten angekommen kann eine höhere Kraft in der Aufwärtsbewegung bewerkstelligt werden
  • Größerer Leistungsschub wenn man mit normalerweise mit Gewichtheberschuhen trainiert aber im Wettkampf Barfuß bzw. mit flachen Schuhen antritt
  • Immer noch besser als mit gedämpften Schuhen für Läufer Deadlift zu trainieren
Vielleicht doch?
Hier nicht weiter

Was spricht dagegen - Nachteile

  • Selbst normale Schuhe mit flacher Sohle wie zum Beipiel Chucks o.Ä. eignen sich besser für das Kreuzheben
  • Wenn nichts gegen Hygiene-Regeln im Fitnessstudio spricht kann man auch ganz ohne Schuhe, barfuß trainieren was alles etwas vereinfacht
  • Durch den Absatz, die Erhöhung der Ferse ist der Weg verlängert, das ist für deine  Leistung kontraproduktiv da du  nun mehr bei gleichem Gewicht leisten musst.
  • Durch den erhöhten Gewichtheberschuh ist deine Mobilität, dein Körperschwerpunkt verändert, dadurch steht dir dein eigener Körper, die Knie unter Umständen anatomisch selbst im Weg. Schlecht für deine Technik.
  • ‘”Experten” im Fitnessstudio könnten dich kritisieren, falls sie dich mit diesen Fitnessschuhen bei den Deadlifts sehen, insofern du Wert auf deren Meinung gibst.

Fazit - Urteil

Wir persönlich finden es immer noch besser mit Gewichtheberschuhen die Grundübung Kreuzheben, Deadlifts zu trainieren bevor man diese mit gedämpften Schuhen für Jogger, Läufer und Freizeitsportler durchführt. Im Wettkampf kann man dann immer noch alles weglassen für den maximalen Boost.

Natürlich sollte man Barfuß für die beste Leistung trainieren, das ist aber in den meisten Studios nicht gern gesehen. Dann lieber zwischen Chucks und den Powerlifter-Schuhen je nach Übung wechseln, um aus beiden Schuhwelten das Beste zu erhalten.

Kreuzheber bei der Arbeit

Dich interessiert nicht nur Kreuzheben mit Gewichtheberschuhen sondern mehr?

Schreibe einen Kommentar