Reebok Lifter

Testbericht zu den Reebok Lifter

Die Stärken:

  • stabiler Halt
  • atmungsaktiv
  • viele Farben erhältlich
  • gummierte, rutschfeste Sohle
  • Preis-Leistung

Die Schwächen:

  • Sohle aus EVA-Material

Review:

Vorwort

 Hier kommt ein weiterer Gewichtheberschuh aus dem Hause Reebok. Wer denkt dass die Tochterfirma von Adidas im Vergleich nur mittelmäßige Schuhe produziert sollte mit seiner Meinung noch etwas zurück halten, wenigstens bis nach den nächsten Zeilen. Ob die Reebok Lifter überzeugen können wie die tollen Reebok Legacylifter lest ihr hier im Review. 

Look

Vergleicht man das Design der Lifter, vor allem in der Farbwahl Schwarz sieht das Modell erstmal aus wie die Basisversion aller Fitnessschuhe die jemals produziert wurden. Hier hat sich Reebok mit ausgefallen Formen etwas zurück gehalten und lieber auf schlichtes Aussehen Wert gelegt. Schließlich sollen ja vor allem die inneren Werte überzeugen können, worauf es bei diesem Artikel vor allem ankommt. Neben der Schnürung und einem Klettverschluss findet sich noch der Schriftzug und das Logo des Herstellers auf der Oberfläche ein. Wer etwas mehr Abwechslung benötigt findet natürlich eine Auswahl an weiteren Farbkombinationen auf Amazon.de. Komplettiert wird unser Testobjekt durch einen insgesamt sehr wertigen Eindruck, hier wirkt nichts wie mit der heißen Nadel kurz zusammengeflickt.

Passform

Das einer ordentlichen Schnürung und dem Klettverschluss lassen sich alle Füße, ob groß oder klein ordentlich im Schuh einspannen. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Straßenschuhen will man hier keinen lockeren Sitz sondern einen bombenfesten Halt. Auch hier ist die Passform etwas schmal, wer Füße hat die von jeder Norm abweichen könnte daher etwas zu sehr in die Enge getrieben werden, wobei man aber nicht von diesem Sonderfall ausgehen sollte. Trotz der gewollt engen Einfassung hat man hier nicht das beengende Gefühl eines schlecht verarbeiteten Innenlebens, in den Reebok Lifter ist das kein Thema.

Trainingseffekt

Wer sich im Laufe der Zeit, natürlich bevorzugt am Start seiner Bodybuilding-Karriere eine ordentliche Technik, d.h. Ausführung angeeignet hat kann mit Fitnessschuhen das letzte Quäntchen an Leistung heraus holen. Sinn macht es natürlich auch für Personen die mit körperlichen Einschränkungen zu kämpfen haben und etwas mehr Unterstützung und Fixierung im Training benötigen. Durch den erhöhten Keilabsatz sitzt die Ferse in einer angenehmen Höhe, die maximale Stabilität und Kraftübertragung ermöglicht. Ein positiver Effekt im Verbund mit dem Absatz und der festen Passform durch den Klettverschluss ist auch die oftmals verbesserte Technik. Dies beugt letztendlich auch Verletzungen vor, die bei schlechtem Stand in vielen Fällen begünstigt werden. Wer sich schon länger speziell mit Kniebeugen, (Squats) beschäftigt wird sofort den positiven Effekt dieser speziell konzipierten Schuhe von Reebok merken. 

Im Alltag

Mit den Lifter lässt es sich erstaunlich gut auch im Alltag bewegen. Wer also eine kurze Runde damit außerhalb des Fitnessstudios drehen will kann das ruhigen Gewissens machen. Dennoch empfehlen wir natürlich auch hier eher auf Straßenschuhe zurück zu greifen, was auch verhindert das ihr durch den Straßendreck an eurer Sohle Ärger mit dem Gymbesitzer bekommt.

Fazit

Reebok Lifter können vielleicht nicht gegen die Vormacht den Adidas Adipower bestehen, dennoch hat der Fitnessschuh voll überzeugen können und stellt eine tolle Alternative dar, auch zu seinem klasse Verwandten, den Reebok Legacylifter.

Hier findest du die Schuhe zum Kauf:

https://amzn.to/33e7kOU

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar